Kaufen Sie Veno SL® 300 in Ihrer Nähe

Finden Sie jetzt Ihr Veno SL® 300 Produkt in einer Apotheke in Ihrer Nähe.

Jetzt Veno SL® 300 online kaufen.

Bestellen Sie Ihre Veno SL® Produkte in einer Online-Apotheke Ihrer Wahl.

Bitte wählen Sie ein Produkt und eine Variante aus.

    Zum Inhalt Zum Hauptmenü
    Empfehlung zeigen

    Viele Menschen leiden unter müden, schweren Beinen, vor allem abends nach einem langen Tag. Durch Wassereinlagerungen schmerzt manchmal jeder Schritt und das Einzige, was hilft, ist hinsetzen und die Füße hochlegen. Kommen dann noch Besenreiser hinzu, deutet sich bereits eine Venenerkrankung an, die sogar zu Krampfadern führen kann.Gerade für Frauen in der „Kurze-Röcke-Saison“ sind die deutlich sichtbaren Blutgefäße eine Belastung. Damit es gar nicht erst so weit kommt, beugt VENO SL® 300 (Pflichttext) Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe vor und fördert die Durchblutung in den Venen.

    Mehr zum Produkt

    VENO SL® 300 kaufen

    Viele Menschen leiden unter müden, schweren Beinen, vor allem abends nach einem langen Tag. Durch Wassereinlagerungen schmerzt manchmal jeder Schritt und das Einzige, was hilft, ist hinsetzen und die Füße hochlegen. Kommen dann noch Besenreiser hinzu, deutet sich bereits eine Venenerkrankung an, die sogar zu Krampfadern führen kann.Gerade für Frauen in der „Kurze-Röcke-Saison“ sind die deutlich sichtbaren Blutgefäße eine Belastung. Damit es gar nicht erst so weit kommt, beugt VENO SL® 300 (Pflichttext) Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe vor und fördert die Durchblutung in den Venen.

    Mehr zum Produkt

    Schwere Beine

    Viele Menschen kennen das Gefühl, wenn die Beine sich nach einem langen Tag schwer und müde anfühlen. Sommerliche Hitze und langes Stehen oder Sitzen sind die Ursache für einen Blutstau in den Beinen. Doch mit einigen einfachen Tipps können Sie der Schwere entgegenwirken!

    frau entspannt auf sofa
    © Antonioguillem – stock.adobe.com

    Was ist die Ursache für schwere Beine?

    Eine ganze Reihe von Ursachen kann infrage kommen, wenn sich die Beine schwer und müde anfühlen: Sommerhitze, Bewegungsmangel, langes Stehen oder Sitzen in der Arbeit oder auf Reisen, Flüssigkeitsmangel. Schwere Beine können allerdings auch ein Hinweis auf Venenprobleme sein. Deshalb sollten Sie durch ein paar einfache Maßnahmen frühzeitig gegen die Beschwerden angehen, um dem Fortschreiten einer Erkrankung der Venen entgegen zu wirken. Denn sind die Beine und Füße regelmäßig müde, geschwollen und schmerzen, ist das häufig ein Symptom einer Venenschwäche, bei der die Venenklappen nicht mehr ausreichend funktionieren und zu viel Blut nach unten fließen lassen. Im weiteren Verlauf können schwere Beine auch zu Besenreisern oder Krampfadern führen.

    Wie fühlen sich schwere Beine an?

    Wer unter schweren Beinen leidet, hat das Gefühl, Gewichte oder Magnete würden die Beine nach unten in den Boden ziehen. Das Laufen fällt schwer, allein das Heben der Beine bereitet Mühe. Oft treten noch weitere Symptome auf: Die Füße und Beine schwellen sichtbar an und können sogar schmerzen. Viele kennen das Problem nach einem langen Arbeitstag. Dann stellt sich meist das Bedürfnis ein, einfach nur die Beine hochzulegen, um den Rückstau von Blut und Wasser im Gewebe aufzulösen.

    Was kann ich gegen schwere Beine tun?

    Fühlen sich die Beine schwer an, gibt es ein paar einfache Tipps, um die Beschwerden zu lindern. Sie können jedoch auch vorbeugend durchgeführt werden, um die Beine leicht und vital zu halten:

    • Stehen und Sitzen vermeiden: Bewegung hilft gegen schwere Beine. Vermeiden Sie es deshalb so gut wie möglich, zu lange zu stehen und zu sitzen. Vertreten Sie sich zwischendurch die Beine, laufen Sie ein paar Schritte, treten Sie auf der Stelle von einem Bein auf das andere, dann wird das Blut wieder besser nach oben gepumpt.
    • Beine hochlegen: Nach einem anstrengenden Tag auf den Beinen hilft oft nur noch Hochlegen. Dadurch kann das Blut zurück aus den Beinen fließen und das Schweregefühl nimmt ab. Schnelle Hilfe verschafft Hinlegen und die Beine an die Wand lehnen. Sie können die Füße jedoch auch leicht erhöht auf einen Stuhl legen.
    • Kaltes Fußbad: Ein kaltes Fußbad ist an heißen Sommertagen nicht nur eine willkommene Erfrischung, sondern auch eine echte Unterstützung für die Venenfunktion. Denn die Blutgefäße ziehen sich durch die Kälte zusammen und pressen das Blut besser nach oben. Wechselduschen sind generell eine gute Prävention gegen Venenerkrankungen.
    • Kühlendes Gel: Wer im Sommer viel unterwegs ist, kann die Beine zwischendurch mit einem kühlenden Gel einreiben. Der Frischekick belebt auf die Schnelle.
    • Sport: Durch regelmäßigen Sport und ausgiebige Spaziergänge wird die Muskelpumpe aktiviert. Die Wadenmuskulatur pumpt durch die Kontraktion Blut nach oben Richtung Herz. Allein das Benutzen der Treppe statt des Aufzugs ist ein gutes Training für funktionsfähige Venen.
    • Venengymnastik: Auch die Venen freuen sich über kleine Sporteinheiten. Planen Sie deshalb öfter ein paar Minuten Venengymnastik in den Alltag ein. Die lässt sich wunderbar im Stehen oder Sitzen durchführen. Strecken und flexen Sie die Füße, laufen Sie auf der Stelle oder paddeln Sie mit den Beinen.
    • Trinken: Dickes Blut fließt langsamer durch die Venen. Trinken Sie deshalb ausreichend Flüssigkeit über den Tag verteilt, damit das Blut besser durch den Körper zirkulieren kann und sich nicht in den Beinen anstaut.
    • Flache Schuhe: Hohe Absätze sind nicht nur aus orthopädischer Sicht bedenklich, sie fördern auch den Blutstau in den Beinen. Flache Schuhe hingegen unterstützen die Muskelpumpe und somit den Rückfluss des Blutes.
    • Übergewicht vermeiden: Übergewicht ist ein massives Problem für die Venengesundheit. Denn je mehr Gewicht Sie auf die Waage bringen, umso langsamer wird der Blutfluss. Halten Sie sich deshalb an einen gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung.
    • Durchblutung unterstützen: Wenn Sie häufig unter schweren Beinen leiden, liegt vermutlich bereits eine Venenschwäche vor. Hier können Sie die Fließfähigkeit des Blutes und die Gefäßwände medikamentös unterstützen. Geeignet ist beispielsweise der Wirkstoff Troxerutin aus einem Inhaltsstoff des Japanischen Schnurbaums, der in Veno SL® 300 (Pflichttext) enthalten ist.

    Artikel zum Thema

    füße in wasserbad
    © Kzenon – stock.adobe.com
    Thema: Symptome

    Wasser in den Beinen

    Durch langes Stehen und warme Temperaturen sammelt sich im Sommer schnell Wasser in den Beinen an. Was harmlos klingt, kann jedoch ernstzunehmende Ursachen haben.
    abtasten von geschwollenen beinen
    © srisakorn – stock.adobe.com
    Thema: Symptome

    Geschwollene Beine

    Geschwollene Beine, die im Laufe eines Tages immer dicker werden, können viele verschiedene Gründe haben. Welche das sind und was Sie dagegen tun können.
    frau kratz sich beine
    © Stock Photos & Video – stock.adobe.com
    Thema: Symptome

    Juckende Beine

    Die Ursache von juckenden Beinen kann einfach eine sehr trockene Haut sein. Manchmal steckt jedoch auch eine Venenschwäche dahinter, die unangenehme Folgen haben kann.