Kaufen Sie Veno SL® 300 in Ihrer Nähe

Finden Sie jetzt Ihr Veno SL® 300 Produkt in einer Apotheke in Ihrer Nähe.

Jetzt Veno SL® 300 online kaufen.

Bestellen Sie Ihre Veno SL® Produkte in einer Online-Apotheke Ihrer Wahl.

Bitte wählen Sie ein Produkt und eine Variante aus.

    Zum Inhalt Zum Hauptmenü
    Empfehlung zeigen

    Viele Menschen leiden unter müden, schweren Beinen, vor allem abends nach einem langen Tag. Durch Wassereinlagerungen schmerzt manchmal jeder Schritt und das Einzige, was hilft, ist hinsetzen und die Füße hochlegen. Kommen dann noch Besenreiser hinzu, deutet sich bereits eine Venenerkrankung an, die sogar zu Krampfadern führen kann.Gerade für Frauen in der „Kurze-Röcke-Saison“ sind die deutlich sichtbaren Blutgefäße eine Belastung. Damit es gar nicht erst so weit kommt, beugt VENO SL® 300 (Pflichttext) Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe vor und fördert die Durchblutung in den Venen.

    Mehr zum Produkt

    VENO SL® 300 kaufen

    Viele Menschen leiden unter müden, schweren Beinen, vor allem abends nach einem langen Tag. Durch Wassereinlagerungen schmerzt manchmal jeder Schritt und das Einzige, was hilft, ist hinsetzen und die Füße hochlegen. Kommen dann noch Besenreiser hinzu, deutet sich bereits eine Venenerkrankung an, die sogar zu Krampfadern führen kann.Gerade für Frauen in der „Kurze-Röcke-Saison“ sind die deutlich sichtbaren Blutgefäße eine Belastung. Damit es gar nicht erst so weit kommt, beugt VENO SL® 300 (Pflichttext) Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe vor und fördert die Durchblutung in den Venen.

    Mehr zum Produkt

    Geschwollen Beine bei Sommerhitze

    Kennen Sie das? Es ist Sommer und im Lauf des Tages schwellen Ihre Füße und Beine immer mehr an und werden schwer? Damit sind Sie nicht alleine, denn Sommerhitze macht vielen zu schaffen. Doch es gibt Abhilfe!

    füße in wanne mit wasser
    © MoRox – stock.adobe.com

    Warum schwellen die Beine bei Sommerhitze an?

    Wärme weitet die Gefäße, Kälte zieht sie zusammen. Dass sich die Blutgefäße bei Hitze weiten, ist eine schlaue Reaktion des Körpers. Denn durch diese Erweiterung kann der Körper die überschüssige Wärme besser abgeben und sich selbst auf Normaltemperatur halten. Allerdings verlangsamt sich dadurch auch die Blutzirkulation. Das sauerstoffarme Blut weitet die Venen in den unteren Extremitäten, weil es nicht mehr ausreichend nach oben Richtung Herz gepumpt werden kann. Weiten sich die Venen, verlieren die Venenwände an Elastizität und Wasser kann in das umliegende Gewebe austreten. Dadurch entstehen diese typischen geschwollenen Füße und Beine, die vor allem Frauen im Sommer zu schaffen machen. Wer dann auch noch den ganzen Tag sitzt oder steht, erschwert seinen Venen die Transportarbeit entgegen der Schwerkraft zusätzlich.

    Was hilft im Sommer bei geschwollenen Beinen?

    Fühlen sich die Beine bereits schwer an und sehen geschwollen aus, gibt es ein paar einfache Tipps, die schnell Abhilfe schaffen:

    • Beine kühlen: Wenn die Füße bei Hitze im Sommer geschwollen sind, gibt es kaum ein himmlischeres Gefühl als ein kühles Fußbad. Kaltes Wasser belebt sofort, und die Beine fühlen sich gleich wieder viel leichter an. Das kann ein einfacher Eimer mit kaltem Wasser sein, ein paar Schritte durch einen kühlen Bach, ein Wasser-Spray oder auch ein kühlendes Gel mit erfrischender Minze. Der Effekt ist der gleiche: Durch die Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen, das Blut kann besser aus den Beinen abtransportiert werden und die Schwellung der Beine lässt nach.
    • Beine hochlegen: Wenn sich Wasser in den Beinen ansammelt, hilft es, die Füße hochzulegen und dadurch den Abtransport zu erleichtern. Denn durch die Erhöhung kann das Blut aus den Beinen abfließen und die Schwellung lässt nach.
    • Beine bewegen: Stehen oder Sitzen lässt das Blut so richtig schön in die Beine fließen. Sind die Blutgefäße durch die Sommerhitze dann zusätzlich geweitet, staut sich in den Beinen viel Flüssigkeit, die nur durch Bewegung wieder in Schwung kommt. Auch wenn sich die Beine im Sommer schwer anfühlen: Bewegung lindert die Beschwerden, da das Blut durch die Aktivierung der Muskulatur besser nach oben gepumpt wird und zirkulieren kann. Machen Sie doch einfach tagsüber ein bisschen Venengymnastik, gegen Abend eine kleine Radtour oder schwimmen Sie ein paar Züge durch den See.
    • Trinken: Im Sommer schwitzen wir automatisch mehr. Entsprechend sollte auch die Flüssigkeitszufuhr erhöht werden. Viele vergessen jedoch gerade bei Hitze, über den Tag verteilt immer wieder ein Glas Wasser zu trinken, damit der Körper rund um die Uhr gut versorgt ist. Die Folge können dann Ödeme in den Beinen sein, da der Körper beginnt, das wenige ihm zur Verfügung stehende Wasser im Gewebe zu speichern. Trinken Sie deshalb bei Sommerhitze ausreichend.
    • bequeme Schuhe: Im Sommer sind luftige Sandalen die bessere Wahl. Denn wenn die Füße im Lauf des Tages anschwellen, sind enge Schuhe ziemlich unbequem. Nutzen Sie außerdem die Mittagspause, um ein paar Schritte barfuß durch kühles Gras zu laufen.

    Sollten alle Tipps nichts helfen und die Schwellung dauerhaft bestehen oder die Beine immer wieder anschwellen, lassen Sie Ihre Venen unbedingt von einem Arzt untersuchen. Dass die Beine bei besonders hohen Temperaturen im Sommer anschwellen, ist zwar normal. Jedoch können sich hinter Wasseransammlungen in den Beinen auch andere Erkrankungen als Ursachen verbergen, die behandelt werden sollten.

    Wie kann ich geschwollenen Beinen vorbeugen?

    Um im Sommer gut gerüstet zu sein, hilft besonders Vorbeugen. Denn gesunde Venen schaffen den Bluttransport auch bei Hitze und es kommt gar nicht erst zu den Wasseransammlungen an Beinen und Füßen:

    • Bewegen Sie sich das ganze Jahr über jeden Tag. Gehen Sie regelmäßig spazieren, treiben Sie Sport, verbringen Sie Ihre Freizeit aktiv und vergessen Sie auch bei der Arbeit nicht, sich immer wieder die Füße und Beine zu vertreten.
    • Sorgen Sie für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, sobald die Temperaturen langsam steigen.
    • Wechselduschen wirken bei regelmäßiger Durchführung wie ein Training für die Venenwände.
    • Eine gesunde, ausgewogene Ernährung unterstützt die Gesundheit der Venen. Dazu gehören viel frisches Obst und Gemüse, das gerade im Sommer als leichte Kost gut für den gesamten Organismus ist.
    • Verwenden Sie bei der Zubereitung von Speisen möglichst wenig Salz. Denn Salz speichert Wasser und kann für Schwellungen der Beine verantwortlich sein.
    • Medikamente wie Veno SL® 300 (Pflichttext) können Wassereinlagerungen bei regelmäßiger Einnahme ebenfalls entgegenwirken.

    Wer familiär vorbelastet ist, sollte geschwollene Beine nicht alleine auf die Hitze schieben. Hier kündigt sich vielleicht eine Venenschwäche an, in deren weiterem Verlauf Ödeme, Krampfadern oder Thrombosen auftreten können.